Wie heißt das Zauberwort?


Diese Domain Kaufen

Zauberwort

Wie heißt das Zauberwort?

Jedes Kind kennt diese Frage, die es oft von seinen Eltern gestellt bekommt, wenn es eine Forderung äußert. Das Zauberwort ist natürlich „Bitte“, auch wenn es im modernen Sprachgebrauch gerne einmal als „Aber flott“ bezeichnet wird. Das Zauberwort „Bitte“ zeugt von Höflichkeit im Umgang mit anderen und wird dem Nachwuchs schon früh beigebracht. Ein kleines „Bitte“ und „Danke“ im Alltag verhelfen auch im späteren Leben oft zu vielen Worten. Doch das Zauberwort hat noch mehr Bedeutungen, insbesondere beim Zaubern selbst.

Zaubern lernen – einfach und schnell

Wer würde nicht gerne Meister der Magie werden und in die Fußstapfen berühmter Zauberlehrlinge treten, die in Film und Fernsehen weltbekannt geworden sind? Doch aller Anfang ist schwer und so muss man sich anfangs mit eher platten Tricks zufriedengeben. Die vielen kleinen Tricks mit den Karten lassen sich schnell erlernen und vor dem richtigen Publikum sorgt auch diese Zauberei für Aufsehen und Anerkennung.

Kein Trick wird erklärt

Oberstes Gebot beim Zaubern ist es natürlich, dass kein einziger Trick genau erklärt werden darf. Schließlich würde dadurch die Magie des Moments verloren gehen. Deshalb lassen sich auch die ganz großen Zauberer nicht in die Karten sehen und letzten Endes ist es die Aufgabe jedes ambitionierten Zauberers, sich ganz eigene Tricks auszudenken, mit denen er überzeugen kann. So entstehen immer neue Tricks, die die Zuschauer stets neuerlich in ihren Bann ziehen und für die so manches Zauberwort erst noch erfunden wird.

Höflichkeit und Zauberei

Wer mag, kann seine Zaubertricks auch nutzen, um die allgemeine Höflichkeit zu fördern. Möchte das Publikum, dass ein Trick vorgeführt wird, so sollte es nach dem Zauberwort gefragt werden. Und das ist, wie bereits erwähnt, das Wörtchen „Bitte“. So kann man nicht nur für gute Laune im Publikum sorgen, sondern gleichzeitig die allgemeine Höflichkeit fördern.

Neben dem oft zitierten Zauberwort „bitte“ gibt es aber auch viele andere Zauberwörter. Man denke an die großen Worte, wie „Simsalabim“, „Hokuspokus“ und viele mehr. Selbst lateinische Begriffe oder Worte aus vielen anderen Sprachen, die dem Publikum möglichst nicht geläufig sind, können als Zauberwort eingesetzt werden. Das haben bereits erfolgreiche Schriftsteller bewiesen, die eben aus jenen Sprachen die Zauberwörter für bestimmte Zauber abgeleitet haben.